Blutspenden sind weiterhin möglich

Strenge Hygienemaßnahmen und Sicherheit.

LANDESKORRESPONDENZ STAND: 16. MÄRZ 2020 

Foto: Pixabay

Die Blutspendeaktionen des Roten Kreuzes in Salzburg finden trotz der notwendigen Einschränkungen des öffentlichen Lebens statt. „Blutspenden sind auch in der aktuellen Situation unerlässlich, um die Spitäler für Notfälle ausreichend mit Blut zu versorgen. Das Rote Kreuz garantiert Sicherheit für die Spenderinnen und Spender“, betont Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl.

 

Blutspendeaktionen sind von den Anordnungen der Bundesregierung explizit ausgenommen und werden weiterhin durchgeführt. „Der Bedarf in den Spitälern ist unverändert und jede Spende ist wichtig, um Leben zu retten“, betont Landesrettungskommandant Anton Holzer.

 

Strenge Hygienemaßnahmen

Standardmäßig werden bei der Blutspende strenge Hygienemaßnahmen eingehalten. Händewaschen, Desinfektion und eine sehr kurze Aufenthaltsdauer bei der Spende sind grundlegend. „Zudem ist die Sicherheit beim Blutspenden bei einer gewissenhaften Beantwortung des zugehörigen Fragebogens gewährleistet. Blutspenden sollen nur jene Personen, die sich vollkommen gesund fühlen und in den letzten 14 Tagen keine Infektion hatten. Husten, Schnupfen und Heiserkeit sind absolute Ausschlussgründe für eine Blutspende“, so Anton Holzer.

 

Blutspendetermine in Salzburg

Bestehende Blutspender werden wie bisher per Brief, SMS oder E-Mail verständigt. Alle Blutspende-Aktionen findet man im Internet unter www.roteskreuz.at/sbg/blutspende.