HLW Braunau holt Sieg beim Wettbewerb „Generation EURO" in Wien

Foto: Siegerteam: hinten links: Magdalena Pentenrieder, Katharina Auer /

vorne links: Annabell Ledersberger, Iris Hangöbl,       Fotocredit: Mag. Brigitte Neu

 

 

So sehen echte Siegerinnen aus!

Katharina Auer, Iris Hangöbl, Annabell Ledersberger und Magdalena Pentenrieder (4BHL) haben beim Finale des Wettbewerbs „Generation EURO“ in Wien die Jury der Österreichischen Nationalbank und des Bildungsministeriums mit ihrem Innviertler Charme überzeugt. Das Team der HLW bewies, dass die jungen Damen sich sowohl mit Geldpolitik auskennen als auch wissen, wie man lebhaft und amüsant präsentiert.

 

Der Wettbewerb „Generation Euro“, der in mehreren europäischen Ländern gleichzeitig stattfand, ging insgesamt über drei Runden. Runde eins bestand aus einem Online-Quiz zum Thema Geldpolitik. 39 Teams nahmen diese Hürde erfolgreich. In der zweiten Runde gestalteten die vier Teilnehmerinnen der HLW Braunau ein kreatives Video mit dem Titel „Das große Zinspokern“, wodurch sie in die Finalrunde nach Wien eingeladen wurden.

In dieser Finalrunde mussten sie das Spannungsfeld zwischen „Normalisierung der Geldpolitik“ und „Verschlechterung der Konjunkturaussichten“ erklären und sich kritischen Fragen der Jury stellen. Belohnt wurden die Siegerinnen mit Büchergutscheinen. Darüber hinaus werden sie zu einer zweitägigen Reise zur Europäischen Zentralbank nach Frankfurt eingeladen.

„Das HLW-Team bewies ‚Girl Power‘ und zeigte, dass die Wirtschaftsbildung an einer HLW mit der an Gymnasien und der Vienna Business School mithalten kann“, freute sich Frau Mag. Brigitte Neu, die das erfolgreiche Siegerinnenteam vorbereitete und begleitete.

Das Video ist (demnächst) über die Homepage der HLW abrufbar.