Toller Sprungsport beim Jump and Rock Festival

 

Der Skisprungbewerb im Rahmen des Jump and Rock Festivals in Höhnhart hat dem zahlreichen Publikum tollen Sport geboten. 17 Zweier-Teams gingen dabei in der Borbet Allianz Arena an den Start und am Ende setzte sich der Star des Abends, Andreas Goldberger, mit seinem Partner Paul Friedl durch. Auf dem zweiten Platz landeten Andreas Stranz und Alexander Achleitner. Den dritten Rang holten sich mit Felix Salhofer und Markus Knauseder zwei Springer des ASVÖ SC Höhnhart.

"Es ist nicht alltäglich, dass die Athleten vor so einem großen Publikum springen. Dass zwischen unseren Durchgängen immer Rockbands spielen, ist auch was Besonderes", so Höhnharts Cheftrainer Daniel Karrer. Einen besonderen Moment erlebte das Publikum auch beim Sprung des Belgiers Jeno Farinon, der mit 37 Metern den bisherigen belgischen Landesrekord um zwei Meter überbot.

 

Springerinnen international stark

 

Auch auf internationaler Bühne gab es für den SC Höhnhart tolle Ergebnisse. Beim Alpencup in Bischofsgrün (GER) holte sich Vanessa Moharitsch den Sieg im ersten Springen, während Julia Mühlbacher Rang sieben belegte. Beim zweiten Springen wurde Mühlbacher tolle Dritte, unmittelbar vor Moharitsch. Sarah Schuller holte die Plätze 19 und 22. Auch beim Alpencup in Pöhla (GER) zeigten Moharitsch als Dritte und Fünfte sowie Mühlbacher als Vierte und Sechste auf. Schuller kam auf die Ränge 15 und 19. "Wir freuen uns sehr mit unseren Mädels, die auch international immer erfolgreicher werden", sagte Coach Daniel Karrer.