Der KIA Picanto X-Line 1.0 T-GDI: Ein Kompaktwagen mit SUV-Genen

Beim neuen Picanto X-Line wurde Einiges in Sachen Optik getan. Der neue Off-Road-Look - zu dem hauptsächlich der bullige Unterbodenschutz, die 1,5 cm zusätzliche Bodenfreiheit und die Kunststoff-Kotflügel beitragen - steht dem KIA außerordentlich gut. Ebenfalls dabei sind 16-Zoll-Leichtmetall-Felgen, farblich akzentuierte Nebelscheinwerfer und eine Doppelrohr-Auspuffanlage. 

Der Picanto X-Line ist in zwei Motorvarianten erhältlich, der 1,0-Liter-Dreizylinder-Turbo-Benziner, der sogenannte T-GDI, schafft sogar 74 kW (100 PS) bei 4.500 U/min. Das maximale Drehmoment liegt bei 172 Nm bei 1.500 - 4.000 U/min. So lässt sich der Sprint auf 100 in knapp über 10 Sekunden bewältigen. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 180 km/h. 

 

Auch beim Fahrverhalten überzeugt die neue X-Line auch ohne Off-Road-Qualitäten, die sich nur auf das Design bezieht. Trotzdem lässt sich das Fahrwerk knackig und der Wagen präzise bewegen. Mit veritabler Luxus-Ausstattung bekommt man im Picanto alles, was das Herz begehrt. Dazu gehören beheizbare Sitze mit Kunstleder-Überzug, Lenkradheizung, Klimaautomatik, Tempomat und so weiter. 

 

Über das optionale Technikpaket (1300 Euro Aufpreis) kommen dann noch Feinheiten wie schlüsselloser Zugang, Navi, Lenkradfernbedienung, Rückfahrkamera und kabellose Handy-Ladestation dazu. Alles Dinge, die selbst zwei, drei Klassen höher keine Selbstverständlichkeit sind. Einzig bei den Sicherheitsassistenten ist das Angebot noch dünn, das ist bei der Konkurrenz aber auch nicht anders. In Sachen Bedienbarkeit gibt’s für den Picanto 10 von 10 Punkten. 

 

Den Picanto X-Line gibt es für einen Basispreis von 18.040 Euro. Inklusive Sonderausstattung (Metalliclack, Technikpaket und Schiebedach) kommt man schnell auf  über 20.000 Euro. Der KIA Picanto X-Line überzeugt auf ganzer Linie. Dank der leichtgängigen Lenkung und dem knackigen Fahrwerk ist der ideal für die Stadt. Dank der Kotflügel und Exterieur-Leisten aus Kunststoff tut sogar der eine oder andere Parkschaden nicht ganz so weh. Ausstattungsvarianten aus der Oberklasse runden den gelungenen Gesamteindruck des mit Crossover Elementen zusätzlich aufgepeppten Picanto X-Line ab - Ein richtiger Kompagnion für‘s Vergnügen. Foto: KIA Austria