Krabbel- und Kindergartenangebot im Flachgau weiter ausgebaut

Landesrätin Martina Berthold eröffnete neue Krabbelgruppen in Lamprechtshausen und besuchte Kinderwelt in Bürmoos mit neuer siebter Kindergartengruppe

 

Landesrätin Martina Berthold eröffnete kürzlich in Lamprechtshausen gemeinsam mit Bürgermeisterin Andrea Pabinger und der Gemeindevertretung zwei neue Krabbelgruppen in den umgebauten Räumlichkeiten. Zuvor besuchte Martina Berthold gemeinsam mit Bürgermeister Peter Eder die Kinderwelt in Bürmoos. Auch dort wurde ausgebaut und zuletzt eine Kindergartengruppe neu eingerichtet.

 

Insgesamt 198 Kinder werden dort heute von Viktoria Erbschwendtner und ihrem 25-köpfigen Team professionell wie liebevoll betreut. Neben sieben Kindergarten-Gruppen beherbergt die Kinderwelt auch eine Krabbel- und eine alterserweiterte Gruppe. Auf die gute Zusammenarbeit mit den Eltern wird besonders großer Wert gelegt, auch innovative Projekte wie die "Spürnasenecke" sind seit Jahren fixer Bestandteil in der elementarpädagogischen Arbeit mit den Kindern. Investiert wurde in Bürmoos in den vergangenen beiden Jahren auch in räumliche Qualitätsverbesserungen. Für den Bürmooser Bürgermeister Peter Eder ist das Kindeswohl in der Kinderbetreuung immer über die Wirtschaftlichkeit zu setzen. "Daher investiert die Gemeinde Bürmoos in den Ausbau der Angebote", so Eder.

"Mit Bürmoos und Lamprechtshausen investieren zwei weitere Gemeinden im Flachgau vorbildlich in den Ausbau und die Verbesserung der Kinderbildung und -betreuung. Ganz besonders danke ich allen Pädagoginnen und Pädagogen für ihren großartigen Einsatz. Sie begleiten die Kinder beherzt und kompetent in ihrer Entwicklung. Gleichzeitig stellen sie mit ihrer Arbeit sicher, dass Väter und Mütter Familie und Beruf gut vereinbaren können", betonte Landesrätin Martina Berthold bei ihrem Besuch.

 

Neue Krabbelgruppen eröffnet in Lamprechtshausen

Gleich zwei neue Krabbelgruppen wurden heute in der Gemeinde Lamprechtshausen eröffnet. Im ehemaligen Raikagebäude, direkt angrenzend zum Kindergarten, wurde das Erdgeschoß zu zwei Krabbelgruppen umgebaut und bietet Platz für zwölf Kinder. Die unmittelbare Nähe zum Kindergarten bietet die Möglichkeit für ein gutes Miteinander. Die Kinder der Krabbelgruppen können alle Räumlichkeiten und vor allem den Garten des Kindergartens mitbenutzen. "Mit der Schaffung der zwölf Betreuungsplätze in der Krabbelgruppe konnte die familienfreundliche Gemeinde Lamprechtshausen wieder einen wichtigen Schritt bei der Unterstützung der Eltern setzen", unterstrich Bürgermeisterin Andrea Pabinger.

 

Kinderbetreuung im Aufwind

Der Aufwind in der Kinderbetreuung hält weiter an. Auch im laufenden Kinderbetreuungsjahr gibt es Zuwachs bei den institutionellen Kinderbetreuungseinrichtungen. Insgesamt werden 2017/18 um 513 Kinder zusätzlich betreut. Insgesamt besuchen nun 20.770 Kinder institutionelle Betreuungsreinrichtungen. In vielen Flachgauer Gemeinden werden auch Spielplätze renoviert und das Angebot an Plätzen ausgebaut, Bürmoos und Lamprechtshausen sind zwei prominente neue Beispiele.

Foto: Berthold