ontime Logistics mit neuer Firmenzentrale in Bergheim

Im Oktober übersiedelte Ontime Logistics ins komplett adaptierte und sanierte UNITO-Gebäude im Handelszentrum Bergheim.  Dafür gab es viel Lob von Bergheims Bürgermeister Dr. Robert Bukovc und LH Dr. Wilfried Haslauer. Im Bild v.l.: Dr. Robert Bukovc, Kurt Posch - Geschäftsführer Ontime Logistics Speditions GmbH, LH Dr. Wilfried Haslauer, Rudolf Leitner (FACC) und Roland Schäffner - Geschäftsführer Ontime Logistics Speditions GmbH.    Foto: BZ/Fürst

Gegründet wurde die Ontime Logistics GMBH 2001 von den Spediteuren Kurt Posch und Roland Schäffner. Damals haben sich die beiden zur Aufgabe gemacht, den Begriff „Qualität im Transport- und Logistiksektor“ neu zu definieren.  

 

Ontime Logistik findet den besten Weg

 

Ontime Logistics verfügt über keine eigenen Fahrzeuge. Vielmehr ist es die Aufgabe des Unternehmens, den Speditionen die passende Arbeit zuzuteilen. Der Logistikkonzern konzentriert sich dabei hauptsächlich auf die Spezialbereiche Express, Sonderfahrten, Luft- und Seefracht und erreicht damit jeden Tag weltweit eine neue Dimension. 

 

Garantiert punktgenau auf die Minute

 

Ontime Logistics startete mit vier Mitarbeitern in Seekirchen und konnte binnen kürzester Zeit auf 100 Mitarbeiter erweitern. 

Im Laufe ihrer Karriere haben Schäffner und Posch viel Außenwissen mitgenommen und optimiert. Was sie aus ihren vorhergehenden Tätigkeiten in den Bereichen Spedition und Logistik lernten, wurde im Laufe der Jahre verfeinert und perfektioniert. 

„Unsere Anfänge waren sehr reiseintensiv“, erklärt Roland Schäffner und fügt hinzu: „Asien, Hong Kong, Shanghai – es gab kaum ein Ziel, das wir nicht anvisierten. Zunächst waren wir auf der Suche nach Firmen, die in unser Konzept passten. Mittlerweile vertrauen globale Konzerne im In- und Ausland unserer Logistikkompetenz bei Cross Border Projekten und zeitsensiblen Transportlösungen.“  

Vom Kleinpaket bis hin zur Abwicklung von Großprojekten hat das Unternehmen die passende Logistiklösung parat. Diese erfolgt dabei ausnahmslos unkompliziert, professionell und zuverlässig. 

 

Mikroskopisch bis Gigantisch

 

So zählen namhafte Firmen wie FACC, der polnische Schuhkonzern CCC, Global Life Sciences Solutions Austria oder der Sportmotorradhersteller KTM bereits seit vielen Jahren zu den Kunden.  Dabei ist eine gute Basis sowie Vertrauen immer oberste Maxime. 

 

Neuer topmoderner Standort in Bergheim

 

Mit der neuen Zentrale in Bergheim ist Ontime Logistics erneut ein großer  Coup gelungen. Um der Nachhaltigkeit Rechnung zu tragen, haben die Firmeninhaber kein neues Gebäude errichten lassen, sondern sind in das ehemalige UNITO-Gebäude gezogen. 

Zu diesem Zweck haben sie rund 3 Millionen Euro innerhalb der sieben Monate Bauzeit investiert. 

Derzeit arbeiten 20 MitarbeiterInnen der insgesamt 100 Beschäftigten auf großzügigen 1.100 m2 Büroflächen, die modernst ausgestattet sind. Darüber hinaus stehen eigene Lager- und Kommisionierflächen im Ausmaß von bis zu 20.000 m2 zur Verfügung. 

Die Investition hat sich auf jeden Fall gelohnt. Die Vorteile des Standortes im Industriegebiet von Bergheim liegen klar auf der Hand. Zum einen punktet die Lage mit ihrer guten Verkehrsanbindung und zum anderen darf im Gewerbegebiet 24 Stunden am Tag gearbeitet werden. 

 

Den Kunden zuhören, Cross Border, neue Standorte

 

Mit der Philosophie immer nah am Kunden zu sein, hat sich Ontime Logistics in den letzten Jahren von anderen vergleichbaren Logistikkonzernen deutlich abheben können. Mit dem Schuhhersteller CCC hat man beispielsweise gemeinsam mit dem Kunden eine Cross-Border-Lösung für die Schweiz erarbeitet. Auf diese Weise können die Schuhe und Accessoires ebenso schnell geliefert werden, wie es mit dem ehemals lokalen Lager möglich war. 

Auch die FACC, ein chinesisch-österreichischer Flugzeugkomponentenhersteller mit Firmensitz Ried im Innkreis (OÖ), weiß die Ontime Logistics zu schätzen. „Für uns müssen viele Rohstoffe gekühlt bei -18 Grad Celsius transportiert werden, damit das Material nicht aushärtet und für die Weiterverarbeitung unbrauchbar wird“, schildert Rudolf Leitner, Executive Vice President Procurement bei FACC, die kritischen Anforderungsprofile. 

Ontime Logistics hat ihre Servicequalität und Wettbewerbsfähigkeit bereits mehrfach unter Beweis gestellt. Laut ihm sei der Logistik-Partner nicht zuletzt aufgrund seiner Kundenfokussierung und Flexibilität beim Flugzeugkomponentenhersteller FACC als „preferred forwarder“ gelistet. 

Neben den Kunden liegen der Ontime Logistics natürlich auch die langjährigen Mitarbeiter besonders am Herzen. Die MitarbeiterInnen können beispielsweise bestimmen, ob sie an ihrem Geburtstag lieber zu Hause bleiben, oder diesen mit den Kollegen in der Firma feiern. 

So viel Engagement macht sich bezahlt: Denn nur wer sich wohlfühlt, kann so großartige Arbeit abliefern, wie es die Mitarbeiter von Ontime tagtäglich tun.  

 

Kooperationen auf der ganzen Welt: von Alaska bis Zimbabwe

 

Immer Ontime - so lautet das Motto des Logistikunternehmens  - und das täglich in 30 Ländern Europas. Das Firmennetzwerk umfasst aber über 500 Kooperationspartner auf der ganzen Welt. 

Regional spezifische Herausforderungen wie Zollfragen oder diverse Genehmigungen und Sicherheitsmaßnahmen werden stets schnell und professionell gelöst. 

 

Nichts ist unmöglich

 

Besonders in schwierigen und konfliktreichen Regionen punktet das Unternehmen mit seiner großen Erfahrung, dem nötigen Fingerspitzengefühl und seinem immensen Know-How zu Importbestimmungen. 

Wie kompetent das Transportunternehmen schwierige Aufträge meistert, zeigt folgendes Beispiel aus der Praxis: Eine Sendung eines führenden österreichischen Herstellers von innovativen medizinischen Geräten sollte nach Bagdad überstellt werden. Schon alleine aufgrund der prekären Sicherheitslage ist das kein einfaches Unterfangen. 

Die Sendung wurde zunächst mit dem Flugzeug von Wien über Dubai nach Bagdad gebracht. Das Team vor Ort verfügt über jede Menge Erfahrung  und konnte alle Formalitäten, wie z.B. die Verzollung, absolut reibungslos und schnell erledigen. 

Vom Flughafen aus wurden die Paletten schließlich mit einem LKW unter Begleitung eines bewaffneten Sicherheitsdienstes direkt zum irakischen Gesundheitsministerium geliefert – natürlich „ontime“ auf die Minute.  

 

Ein Blick in die Zukunft

 

Schäffner und Posch blicken zufrieden darauf, was sie seit der Gründung 2001 erreicht haben. Kurt Posch freut sich besonders über die jährliche Steigerung des neuerdings sogar ISO-zertifizierten Betriebes von 10 bis 15 Prozent. 

„Wir streben ein gesundes Wachstum mit den Kunden gemeinsam an. Wichtig ist für uns das Thema Wertschöpfung - besonders auch auf unsere Mitarbeiter und Kunden bezogen.“ 

Die Firmeninhaber haben gar ihre eigene Akademie gegründet und bilden ihre MitarbeiterInnen selbst aus. Auf diese Weise können sie ihr Wissen aus der Firma weitergeben. 

 

Wir reagieren sofort:

ontime Logistics  (SZG) Speditions GmbH

Handelszentrum 16A, 5101 Bergheim

0662/453300

office@ontimelogistics.com, www.ontimelogistics.com