Bürmoos lässt ein beispielgebendes Wohnprojekt errichten

 

Die Gemeinde Bürmoos und die gemeinnützige Genossenschaft Wohnbau Bergland machen vor, wonach sich viele Menschen sehnen: Sie schaffen gemeinsam günstigen, modernen und hochwertigen Wohnraum auf 1.133 m2 Baufläche. Dafür hat man alle Hebel in Bewegung gesetzt, um zu sparen und trotzdem alles zu bieten. Bild: Visualisierung Zuchna

Wohnraum für rund 7,50 Euro pro Quadratmeter pro Monat. Noch dazu in einem modernen Neubau. Danach sucht man schon in der Umgebung von Salzburg meist lange, in der Stadt Salzburg sind solch günstige Mieten ohnehin undenkbar. Doch Wohnbau Bergland und die Gemeinde Bürmoos realisieren dieser Tage  genau diesen günstigen Traum vom Wohnen und Leben im Salzburger Land. 

 

Zu verdanken ist dieses beispiellose Projekt der Gemeinnützigkeit aller, die an der Planung dieses Objektes beteiligt sind und Gewinnstreben nicht in den Vordergrund stellen. Bürmoos stellt hierfür im Ortszentrum einen Bauplatz von 1.133 m2 zur Verfügung, der zu einem symbolischen Bauzins von 1 Euro pro Jahr bereitgestellt wird. Insgesamt 16 Wohneinheiten werden im Erdgeschoss und den beiden Obergeschossen verwirklicht. Das Kellergeschoss und die Tiefgarage konnten dank effizienter Planung entfallen, was eine immense Kostenersparnis mit sich bringt.

 

Leistbares Wohnen als Gemeinschaftsprojekt 

Wer übrigens denkt, es gäbe kein Kellerabteil, der täuscht sich. Der Bauträger hat aus den Kellerabteilen quasi „Dachbodenabteile“ gemacht. Im dritten Obergeschoss, unter dem Satteldach, finden nicht nur die neuen Abteile für die 16 Wohneinheiten, sondern auch die Technik für das Haus ausreichend Platz. Die entfallene Unterkellerung trägt dabei massiv zu den letztlich niedrigen Kosten bei und reduziert das Investitionsvolumen um rund 130.000 Euro netto. Die Gesamt-kosten für den Bau belaufen sich somit auf 2,07 Millionen. Auch die Genossenschaft  Wohnbau Bergland hat sich im Sinne der Mieter eingebracht. Der gemeinnützige Bauträger verzichtet auf aktivierbare Eigenleistungen aus Honoraren in Höhe von 33.000 Euro. 

 

Modernstes Wohnen: Barrierefrei, familienfreundlich 

Die Miete in den Neubauten wird mit mindestens 2 bis 2,50 Euro pro m2 pro Monat unterhalb vergleichbarer Bauten im Rahmen der Salzburger Wohnbauförderung liegen. Es ist auf die effiziente technische Planung zurückzuführen, dass das Projekt „Bürmoos-Zentrum“ sowohl günstig, als auch am neuesten technischen Stand ist, den der Wohnraum in der heutigen Zeit bieten muss. Eine Luftwärmepumpe sowie eine Photovoltaikanlage versorgen die Wohneinheiten mit der nötigen Wärme. Alle 16 Einheiten sind dank eines Lifts barrierefrei erreichbar. Allgemeinräume und ein Spielplatz runden den Wohntraum in Bürmoos für Familien ab. Der Baubeginn erfolgt noch diesen September.