Ein Jahrzehnt Skivergnügen für SOS-Kinderdorfkinder

Foto: Martin Stifter

Seit nunmehr 10 Jahren ermöglichen der Tourismusverband St. Johann in Salzburg und die Snow Space Salzburg - Alpendorf Bergbahn AG, Kindern aus dem SOS-Kinderdorf den perfekten Start in die Ski-Saison

 

Unzählige Pistenkilometer haben die Mädchen und Buben aus dem SOS-Kinderdorf in Seekirchen schon mit Stemmbogen und Wedelschwüngen im Gebiet von Snow Space Salzburg im St. Johanner Alpendorf seit 2010 zurückgelegt. Grund dafür ist die großzügige jährliche Einladung des Tourismusverbandes und der Bergbahnen St. Johann zu jeweils zwei Skitagen während der Weihnachtsfeiertage. Auch in diesem Jahr durfte sich wieder eine Gruppe junger Skifans über ausgelassene und aktive Stunden im Schnee freuen. Fröhlich flitzten Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sechs und 17 Jahren über die Pisten und genossen Lift- und Bahnfahrten bei herrlichen Bedingungen.

 

 „Sobald es Winter wird, freuen sich die Kinder jedes Jahr schon auf den Skitag“, erzählt Kurt Vösenhuber, pädagogischer Mitarbeiter bei SOS-Kinderdorf. „Die Betreuung und das Programm vor Ort sind einfach wunderbar und für die Kinder ist dieser Tag immer ein ganz besonderes Erlebnis.“ Es gibt Pistengaudi und stärkende Verpflegung beim Einkehrschwung und als Skilehrer stehen Ex-Landtagspräsident Simon Illmer und seine Gattin Eva sowie Hannes Rieser vom Tourismusverband St. Johann den Kindern als Skilehrer und Betreuer zur Seite. „Wir sind den Organisatoren für diese schöne Aktion von Herzen dankbar.“ Unterstützung erfahren die Kinder auch alle Jahre von der Skischule Alpendorf und sollte einmal ein Ausrüstungsgegenstand fehlen, wird im Skiverleih Snoworld geholfen.

„Ursprünglich wollte man den jetzigen Salzburger Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer zu einem Skiausflug einladen. Dieser lehnte dankend ab und ersuchte stattdessen „seine“ Einladung  einem wohltätigen Zweck zu zuführen. So entstand der Kontakt zum SOS Kinderdorf Seekirchen“, berichtet Hannes Rieser (GF TVB St. Johann in Salzburg). „Die Skitage gestalten wir ganz unkompliziert und die Freude am Wintersport steht dabei im Vordergrund. Die Einladung ist auch bereits für die nächste Wintersaison 2020/21 schon ausgesprochen und die Kinder können sich auch im neuen Jahrzehnt wieder auf ihre Skitage freuen.“