Aktuelles aus der Region



BRAUNAU: Landschaftssäuberungsaktion im März: Bitte helfen auch Sie beim Frühjahrsputz unserer Stadt!

Bereits seit 1989 organisiert die Stadtgemeinde Braunau am Inn die jährliche Landschaftssäuberungsaktion – dank tatkräftiger Unterstützung vieler Braunauerinnen und Braunauer mit großem Erfolg. Im vergangenen Jahr beteiligten sich 16 Gruppen mit insgesamt rund 560 Personen. Wie jedes Jahr findet dieser „Frühjahrsputz“ von 1. bis 31. März statt. Sammelsäcke und Arbeitshandschuhe stellt der Bezirksabfallverband Braunau zur Verfügung. Die gesammelten Abfälle werden von der Stadtgemeinde an vorher vereinbarten Plätzen abgeholt und entsorgt. Alle, denen Braunau und unsere Umwelt am Herzen liegen, sind zur Mithilfe herzlich eingeladen. Um eine effiziente Aufteilung der einzelnen Gebiete im gesamten Stadtbereich zu ermöglichen, wird um rasche Anmeldung im Stadtamt Braunau (Andrea Friedl, Tel. 07722/808-344, andrea.friedl@braunau.ooe.gv.at) ersucht. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Wirtschaftshofes sind täglich im Einsatz, um für ein schönes Stadtbild zu sorgen – natürlich können sie jedoch nicht überall zugleich sein.  „Bitte helfen Sie mit, Braunau sauber zu halten und werfen Sie nichts weg“, appelliert Bürgermeister Mag. Johannes Waidbacher und ersucht wieder um rege Beteiligung an der Landschaftssäuberung.


Kurz Notiert:

News vom Rockhouse: Es ist soweit!

Die 22. Auflage des XTRA ORDINARY-Samplers ist erschienen und bietet heuer einen besonders breiten Einblick in die lokale Salzburger Musikszene. Da es sich um ein Jubiläum handelt und wegen der großen Anzahl an Einsendungen, entschloss man sich dazu, diesmal eine Doppel-CD herauszubringen. Deshalb sind anstatt ungefähr 20 heuer 45 Künstler auf dem Medium vertreten, welche von einer 20-köpfigen Jury, bestehend aus Experten und Szenekennern, ausgewählt wurden.

Verantwortlich für Koordination und Produktion war Geschäftsführer Wolfgang Descho höchst persönlich. Das Mastering wurde von Soundprofi Wolfgang Schramml (Sonic Flow Studio) vorgenommen und für das Artwork war auch heuer die Agentur Christian Salic verantwortlich. Ebenfalls dankt man der Stadt Salzburg für die Unterstützung.

Neben der Präsentation des neuen Samplers wurde auch der Gewinner des heurigen „Heimo-Erbse-Preises“ bekannt gegeben. Hierbei handelt es sich um ein Preisgeld von 3.000 Euro aus dem Nachlass des Musikers, welches jährlich für MusikerInnen aus dem Großraum Salzburg gestiftet wird. Diesjähriger Preisträger ist der Salzburger Benjamin Lageder mit seinem Projekt „Magic Dolphin“. Dieses wurde 2015 ins Leben gerufen, nach einigen Singles erschien im November 2017 das Depütalbum „Leben am Mars“, welches den Grundstein für seine Musikkarriere legte.

Abschließend wurde nochmals auf eine Auswahl an kostenlosen Workshops, wie etwa „BeatProducing“ hingewiesen.



60 Jahre Familienunternehmen W&H feiert großes Jubiläum

 

Familie Malata gemeinsam mit Ehrengast Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer, der W&H als Vorzeigebetrieb im Bundesland Salzburg hervorhob. Im Bild v.li.: KommR DI Peter Malata, W&H Geschäftsführer, Tochter Viola Malata, Mag.a Daniela Malata, Mitglied der W&H Geschäftsleitung, Hilde Malata, Mitbegründerin von W&H, Tochter Helene Malata und Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer.

Foto: © Foto Wurzer    






NYC Musikmarathon in Mattighofen: 

Exklusivevent „SOUL & FOOD"